Beeinträchtungen zwischen Köln, Düsseldorf und Duisburg

Zwischen Köln, Düsseldorf und Duisburg müssen sich Bahnpendler auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen.

 

Von heute an wird es durch Brückensanierungen zwischen Düsseldorf und Köln zu Beeinträchtigungen kommen. Zudem werden zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und dem Flughafen zeitgleich Gleise erneuert.

 

Hierdurch werden mehr als zehn S-Bahn- und Regionalzuglinien seltener als sonst fahren oder sogar komplett ausfallen.

Bild: Pixabay


Ebenso wird es zu Behinderungen des Fernverkehrs kommen. Laut Bahn ist mindestens bis zum 17. März mit diesen Einschränkungen zu rechnen.

 

Danach gilt ein weiterer Sonderfahrplan bis zum 5. April. Fahrgäste sollten sich deshalb vorab über Abfahrtszeiten informieren, beispielsweise über die Internetseiten der Bahn.

 

Insgesamt werden 72.000 Tonnen Schotter, 30.000 Schwellen 16 Kilometer Gleise sowie 70 Weichen zwischen Duisburg und Düsseldorf verbaut. Die Kosten belaufen sich nach Schätzungen der Bahn auf ca. 13 Millionen Euro.

 

Weiter geht es mit Bauarbeiten ab dem 7. April. Von da an wird der Streckenabschnitt zwischen Düsseldorf und Wuppertal komplett gesperrt. Busse sollen die Regionalzüge und S-Bahnen bis zum 24. April ersetzen.

 

Diese Sperrung erfolgt vom 16. Juli bis zum 30. August erneut, da dann der Bau eines neuen Stellwerks erfolgt. Dieses soll dann am 30. August seinen Betrieb aufnehmen.